Natürliche Reinigung im Do-it-yourself-Verfahren: Sind ätherische Öle sicher und für alle Arten von Böden geeignet?

von Anna Palmisano

03 März 2024

Natürliche Reinigung im Do-it-yourself-Verfahren: Sind ätherische Öle sicher und für alle Arten von Böden geeignet?
Advertisement

Die Reinigung unseres Zuhauses ist eine Aufgabe, der wir uns alle täglich stellen und der wir uns nicht entziehen können, auch wenn sie manchmal sehr lästig sein kann. Wir gehen unterschiedlich an diese Aufgabe heran: Es gibt diejenigen, die auf teure und aggressive chemisch-synthetische Reinigungsmittel zurückgreifen, und diejenigen, die eine sanftere und umweltfreundlichere Herangehensweise bevorzugen, indem sie nach natürlichen und hausgemachten Mitteln suchen.

Zu den möglichen natürlichen Alternativen gehören zweifellos die ätherischen Öle, Verbindungen pflanzlichen Ursprungs, die sich durch das Vorhandensein flüchtiger Elemente bei Raumtemperatur auszeichnen, die diesen Ölen besondere Düfte und Eigenschaften verleihen, die man sich zunutze machen kann, um unser Wohlbefinden zu erhalten und die Hygiene und Sauberkeit in der Wohnung zu fördern.

Aber sind ätherische Öle wirklich sicher und für jeden Bodentyp geeignet? Das wollen wir gemeinsam herausfinden.

Advertisement

Ätherische Öle und die verschiedenen Arten von Fußböden

Ätherische Öle und die verschiedenen Arten von Fußböden

formulatehealth/Wikimedia Commons

Ätherische Öle können bei der Reinigung von Fußböden sehr nützlich sein und haben zahlreiche Vorteile: Es gibt viele ätherische Öle mit antiseptischer und antibakterieller Wirkung, während einige, wie Zitrone oder Orange, auch entfettende Eigenschaften haben, die bei der Entfernung von Flecken und Verkrustungen nützlich sind. Ihr angenehmer Duft kann sich auch positiv auf unser Wohlbefinden auswirken: Lavendelöl ist beispielsweise ein hervorragendes Entspannungsmittel, Zitrusfrüchte wirken anregend, und balsamische Öle sind gut für die Atemwege.

Für härtere Böden wie Keramik und Feinsteinzeug sind ätherische Öle eine perfekte natürliche Alternative und können zusammen mit Essig verwendet werden, um eine desinfizierende und entfettende Wirkung mit einem angenehmen Duft zu erzielen. Aber sind ätherische Öle auch auf empfindlichen Böden sicher und wirksam? Werfen wir gemeinsam einen Blick auf ihre Anwendung auf den Oberflächen, auf die wir am meisten achten sollten.

Advertisement
Rustico Tile and Stone/Flickr

Rustico Tile and Stone/Flickr

Terrakotta-Böden

Lange Zeit nur in ländlichen Gebäuden verwendet, wird Terrakotta heute wegen seines natürlichen Ursprungs und seines dekorativen Werts zunehmend auch in modernen Kontexten geschätzt. Dieses durch Brennen von Ton gewonnene Material wird für Bodenbeläge im Innen- und Außenbereich verwendet, erfordert jedoch aufgrund seiner hohen Porosität eine sorgfältige Pflege und eine besondere Aufmerksamkeit gegenüber Flecken. Es ist daher vorzuziehen, Mikrofasertücher zu verwenden, um es zu waschen, ohne es zu beschädigen, und aggressive chemische Reinigungsmittel und Essig zu vermeiden, die es stumpf machen könnten.

Grünes Licht stattdessen für ätherische Öle: Für die regelmäßige Reinigung genügen ein paar Tropfen in einem Eimer mit lauwarmem Wasser, während man für eine gründlichere Reinigung dem Wasser einen Esslöffel Natron zufügen kann.

floorsmk/Flickr

floorsmk/Flickr

Laminat- und Parkettböden

Laminat und Parkett bestehen beide aus Holz, und obwohl ersteres eine viel robustere und haltbarere Alternative ist, handelt es sich bei beiden um besonders poröse Materialien, die anfällig für Wasser und Feuchtigkeit sind und daher besondere Pflege und Wartung erfordern. Für die regelmäßige Reinigung können Sie ein gut ausgewrungenes, mit Wasser und einigen Tropfen ätherischem Öl angefeuchtetes Tuch verwenden. Wenn Sie eine gründlichere Reinigung benötigen und Flecken entfernen möchten, können Sie eine Lösung aus 50 ml weißem Essig und einem Esslöffel Marseiller Seife in 4 Litern Wasser zubereiten und 30 Tropfen ätherisches Öl nach Geschmack hinzufügen. Auch in diesem Fall ist es wichtig, dass das Tuch gut ausgewrungen wird, um eine zu lange Wasserstagnation zu vermeiden.

sunpower.id

sunpower.id

Marmorböden

Marmor ist ein Naturstein, der aufgrund seiner Porosität und Säureempfindlichkeit besonders empfindlich ist. Er wird wegen seines eleganten und raffinierten Aussehens sehr geschätzt und muss sorgfältig und genau gepflegt werden, da er leicht verschmutzt oder zerstört werden kann. Zur Reinigung können Sie ätherische Öle verwenden, die Sie einfach in einen Eimer mit lauwarmem Wasser geben, oder Sie bereiten ein Reinigungsmittel aus Wasser, Marseiller Seife, Natron, denaturiertem Alkohol und ätherischem Öl zu, das eine gründlichere Reinigung ermöglicht.

Welches ist Ihr bevorzugtes ätherisches Öl für die Bodenreinigung?

Advertisement