Ob in der Erde oder in Töpfen, mit diesen Techniken wachsen Chrysanthemen prächtig und glücklich

von Anna Palmisano

29 Januar 2024

Ob in der Erde oder in Töpfen, mit diesen Techniken wachsen Chrysanthemen prächtig und glücklich
Advertisement

Die Chrysantheme, die traditionell mit dem Gedenken an die Toten in Verbindung gebracht wird, ist in Wirklichkeit eine Blume von seltener Schönheit, die unsere Häuser und Gärten mit einem Minimum an Aufwand verschönern kann. Die Chrysantheme gehört zur Familie der Korbblütler (Asteraceae oder Compositae) und ist wie die Kamille eine in Europa, Afrika und Asien beheimatete Pflanze, die in über 200 Arten vorkommt, die sich in Zeitpunkt und Aussehen ihrer Blüte unterscheiden.

Im Garten oder in der Wohnung ist die Chrysantheme sehr beliebt und wird häufig als Zierpflanze angebaut, die in den Wintermonaten mit ihren leuchtenden Farben die Räume belebt. Achten Sie bei der Sortenwahl auf Arten, die sich für den Anbau in Töpfen eignen, wenn Sie sie in der Wohnung oder auf dem Balkon kultivieren möchten, während andere Arten im Garten im Boden kultiviert werden können.

Diese wunderbare Pflanze ist auch sehr einfach zu kultivieren; wir erklären, wie man sie richtig pflegt, damit sie gut gedeiht und glücklich ist.

Advertisement

Pflanzung und Anbau der Chrysantheme

Pflanzung und Anbau der Chrysantheme

HellsJuggernaut/Reddit

Die Chrysantheme kann sowohl in Erde als auch in Töpfen gezüchtet werden. Wenn Sie sich für die zweite Variante entscheiden, müssen Sie die Pflanze kontinuierlich düngen, um sie mit der richtigen Menge an Nährstoffen zu versorgen, wobei Sie einen mittelgroßen bis großen Topf bevorzugen sollten, da die Pflanze bis zu 50 Zentimeter hoch werden kann.

Wenn Sie die Pflanze in den Boden pflanzen, stellen Sie sie in die volle Sonne und schützen Sie sie an einem schattigen Platz, wenn der Sommer besonders heiß und schwül ist. Im Winter kann die Chrysantheme auch Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt vertragen, aber es ist besser, sie mit Mulch zu bedecken; wenn Sie die Pflanze in Töpfen anbauen, muss sie in den kälteren Monaten abgedeckt werden. Mehrjährige Arten sollten im Frühjahr umgepflanzt werden, wenn die Vegetationsperiode wieder beginnt.

Achten Sie darauf, dass der Boden stets feucht gehalten wird, indem Sie in den wärmeren Monaten mehrmals wöchentlich gießen, aber achten Sie immer darauf, dass keine Staunässe entsteht, die Wurzelfäule verursachen könnte.

Advertisement

Häufige Probleme und Vermehrung der Chrysantheme

Häufige Probleme und Vermehrung der Chrysantheme

lobishop/Reddit

Beim Anbau der Chrysantheme können verschiedene Probleme auftreten:

  • Trockenheit der Blätter deutet auf Wassermangel hin, während unterentwickelte oder gefleckte Blätter entweder auf einen Mangel oder einen Überschuss an Wasser oder Nährstoffen hinweisen können;
  • Wenn die Pflanze übermäßig lange und blasse, manchmal sogar weiße Zweige hat, kann die Ursache ein Mangel an Licht sein;
  • Licht- und Wassermangel äußert sich auch durch frühzeitiges Austrocknen und abfallende Knospen;
  • die Chrysantheme kann von verschiedenen Schädlingen wie Blattläusen, Thripsen, Wollläusen, Mehltau oder Grauschimmel befallen werden.

Wenn die Pflanze richtig kultiviert wird und alle notwendigen Pflegemaßnahmen erhält, ist es jedoch unwahrscheinlich, dass sie diese Probleme entwickelt.

Möchten Sie Ihre Chrysantheme vermehren? Sie können dies durch Stecklinge tun, indem Sie im Februar oder März die Basistriebe der Pflanze entnehmen, oder durch Teilung der Köpfe, indem Sie das Wurzelsystem und den oberirdischen Teil hoch entwickelter Exemplare im zeitigen Frühjahr teilen.

Dank dieser Tipps werden Ihre Chrysanthemen immer gut gedeihen und glücklich sein!

Advertisement