Weiße Hemden und T-Shirts wieder makellos mit ein paar einfachen DIY-Tricks - CreativoDeutschland.de
x
Weiße Hemden und T-Shirts wieder makellos…
Calla-Lilie: nützliche Tipps für den Anbau einer Blume Symbol der Raffinesse Gewöhnliche Gegenstände werden durch einfache Zeichnungen zum Leben erweckt: entdecken Sie die unterhaltsamen Visionen dieses Künstlers

Weiße Hemden und T-Shirts wieder makellos mit ein paar einfachen DIY-Tricks

30 Juni 2022 • Von Anna Palmisano
3.386
Advertisement

Hemden, T-Shirts, Tanktops und mehr: Wir tragen weiße Kleidung das ganze Jahr über und besonders in den wärmeren Jahreszeiten, denn manchmal gibt es keine bessere Ergänzung zu unseren Outfits. Weiße Kleidung ist vielseitig einsetzbar und wird immer geschätzt, aber sie ist auch diejenige, auf der jede Form von Schmutz am stärksten auffällt. Die kleinsten Flecken werden sichtbar, und sogar die allgemeine Farbe des nicht mehr neuen Stoffes kann ihr ursprüngliches Weiß verlieren, so dass wir die Kleidung, die wir so sehr mögen, immer weniger tragen.

Es ist jedoch auch möglich, Textilien ohne Bleichmittel zu bleichen, z. B. mit den folgenden Methoden.


image: unsplash.com

Wenn es sich um Schweiß handelt, ist es gut, wenn man versucht, ihn mit einigen Tricks zu vermeiden:

  • Probieren Sie verschiedene Deodoranttypen aus (manchmal sind sogar natürliche oder selbst hergestellte Deos wirksamer!), bis Sie dasjenige finden, das das Problem wirklich besser lindert als die anderen;
  • Verwenden Sie Deodorant nicht nur unter den Achseln, sondern auch (wenn es Sie nicht zu sehr stört) im Bereich des Hemdkragens.
  • Auch Talkumpuder anstelle von Deodorant ist für manche eine bequeme Lösung, da er den Schweiß absorbiert.
  • Schützen Sie die Innenseite von Kleidungsstücken mit speziellen Aufklebern, insbesondere bei Seide oder feinen Stoffen, die nicht aggressiv behandelt werden können und vielleicht seltener benutzt werden.

Wie man Flecken entfernt

  • Zitronensaft: Verdünnen Sie den Saft einer Zitrone zu gleichen Teilen mit kochendem Wasser und gießen Sie ihn über den Fleck, solange er noch warm oder leicht warm ist.
  • Wasserstoffperoxid: Tauchen Sie eine Zahnbürste oder ein Tuch in Wasserstoffperoxid und schrubben Sie von der Rückseite her. Bei stärkeren Verschmutzungen ist es manchmal notwendig, es mehrmals zu versuchen.
  • Wasserstoffperoxid und Geschirrspülmittel: Wenn Wasserstoffperoxid allein nicht die gewünschte Wirkung zeigt, geben Sie einen Tropfen Geschirrspülmittel hinzu und lassen Sie das Kleidungsstück eine Stunde lang in einer Schüssel einweichen. 
  • Bikarbonat: 5 Esslöffel in 120 ml warmem Wasser mischen, das Kleidungsstück in eine Schüssel legen, die Mischung hineingießen, schrubben und eine halbe Stunde lang einwirken lassen. Nach dieser Zeit erneut sanft reiben und dann mit kaltem Wasser abspülen.
  • Weißer Essig: Mischen Sie ihn zu gleichen Teilen mit Wasser in einer Sprühflasche und sprühen Sie ihn auf den Fleck. Sanft einreiben und einwirken lassen, dann mit kaltem Wasser abspülen.

So bleichen Sie ein ergrautes Kleidungsstück

Füllen Sie ein Becken mit so viel heißem Wasser, dass das Kleidungsstück darin eintauchen kann, und fügen Sie dann nacheinander eine der oben genannten Zutaten hinzu, die Sie mindestens eine halbe Stunde lang einwirken lassen. Vergessen Sie nicht, das Kleidungsstück nach dem Waschen in der Sonne zu trocknen, denn die Sonnenstrahlen tragen auch zur natürlichen Aufhellung der Stoffe bei!

Haben Sie eine Lieblingsmethode zum Bleichen von Kleidung?

Tags: TricksNützlichDIY
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.