x
Waschen mit dem Hochdruckreiniger: 3…
Probieren Sie zwei supereinfache Methoden aus, um jedes Unterhemd superkompakt zu falten Natriumbikarbonat: 10 Möglichkeiten, wie Sie seine Eigenschaften für Ihr Zuhause nutzen können

Waschen mit dem Hochdruckreiniger: 3 Dinge (plus 3), die Sie immer auf andere Weise reinigen sollten

17 November 2022 • Von Anna Palmisano
345
Advertisement

Der Hochdruckreiniger ist zweifelsohne ein sehr praktisches und nützliches Gerät für die Reinigung von Außenbereichen. Das Waschen mit Hochdruckwasser reduziert die Reinigungszeit, den Wasserverbrauch und den Arbeitsaufwand und erzielt dank der Reinigungskraft des Wasserstrahls bessere Ergebnisse. Und so wird es zunehmend nicht nur für Arbeitsumgebungen, sondern auch für den privaten Bereich angeschafft.

Allerdings ist dieses Gerät nicht für jeden Bedarf die richtige Lösung, da der hohe Wasserdruck einige Gegenstände in unseren Gärten und auf unseren Balkonen beschädigen könnte. Welche? Diese verrät Azure MacCannell auf ihrem Reinigungskanal.


1. Dachrinnen

Der erste Gegenstand, der auf keinen Fall mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden darf, sind Dachrinnen. Sie sind zwar so konstruiert, dass sie auch heftigen atmosphärischen Ereignissen wie starken Winden oder Gewittern standhalten, aber der Strahl des Hochdruckreinigers kann sie so sehr strapazieren, dass sie beschädigt werden. Es wird empfohlen, den Schmutz, der sie verstopft, von Hand zu entfernen und sie dann von innen und außen mit einem weniger starken Wasserstrahl zu waschen, eventuell mit Hilfe eines Besens, der mit einem Mikrofasertuch bedeckt ist.

2. Fenster

Die Versuchung, Fenster mit einem Hochdruckreiniger zu säubern, ist groß: Sicherlich würde die Kraft des Wasserstrahls den angesammelten Staub und Schmutz sofort entfernen. Sie würden aber auch Gefahr laufen, sie zu zerbrechen, was weitaus unbequemer wäre als die Reinigung des Glases durch Schrubben: Wie schwer ist es, Glassplitter von all den Böden, Möbeln und Stoffen im Haus aufzusammeln? Viel besser ist es, Dampf oder einen schwächeren Strahl, Ammoniak und Zeitungspapier oder ein sauberes Mikrofasertuch zu verwenden.

Advertisement

3. Elektrische Schalttafeln und Zähler

Auch wenn externe Schalttafeln und Zähler widerstandsfähiger sind als interne, kann die Kraft des Hochdruckreinigers Risse oder Sprünge verursachen, die auf Dauer zu Störungen führen und Sie zu teuren Reparaturen zwingen. Das Gleiche gilt für Klimaanlagen: der Wasserstrahl könnte sie irreparabel beschädigen. Viel besser sind Wasser und Seife und ein sauberes Tuch.

Das waren die Tipps aus dem Video von @livecomposed; wir fügen unten drei weitere Dinge hinzu, die Sie von Ihrem Hochdruckreiniger fernhalten sollten:

  • Ihr Auto: Wie bei den Fenstern besteht auch bei den Autoscheiben die Gefahr, dass sie zerbrechen; der Strahl könnte auch Dellen verursachen und den Lack beschädigen;
  • Außenlampen: Sie sind zwar sehr stark, aber nicht stark genug für den Hochdruckreiniger;
  • Lackierte Oberflächen: Der Hochdruckreiniger ist sehr effektiv bei der Entfernung von Flecken, aber er entfernt auch Farbe von jeder Oberfläche.

Jetzt ist es an der Zeit, die Ärmel hochzukrempeln und mit dem Aufräumen zu beginnen!

Tags: TricksIdeenHäuser
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.