IKEA Hacks: Eine einfache Möglichkeit, einen fantastischen Wandspiegel zu gestalten

Anna Palmisano

11 Januar 2023

IKEA Hacks: Eine einfache Möglichkeit, einen fantastischen Wandspiegel zu gestalten
Advertisement

Der Kauf eines großen Spiegels, der eine ganze Wand einnimmt, ist oft mit hohen Kosten verbunden, und es ist nicht einfach, das richtige Stück in Bezug auf Stil und vor allem Größe zu finden. Spiegel sind jedoch in vielerlei Hinsicht ein hervorragendes Möbelstück: Sie sind nicht nur nützlich und praktisch, vor allem wenn sie im Schlafzimmer, neben dem Kleiderschrank oder im Eingangsbereich des Hauses aufgestellt werden, sondern sie haben auch die Fähigkeit, Räume größer und heller erscheinen zu lassen, vor allem wenn sie das Licht reflektieren, das von einem gegenüberliegenden Fenster einfällt.

Wenn Sie kein Vermögen ausgeben möchten, können Sie einen großen Wandspiegel in individueller Größe anfertigen, indem Sie einen Trick anwenden, der einfache quadratische Spiegel, die in jedem IKEA-Geschäft erhältlich sind, geschickt nutzt.

via @stacey.b90/TikTok

Advertisement

@stacey.b90/TikTok

Das Projekt wird in einem kurzen Video des Accounts @stacey.b90 auf TikTok vorgestellt. Zur Herstellung benötigen Sie:

  • Schwarze Farbe, mit Pinsel oder Rolle
  • Malerband aus Papier
  • Quadratische IKEA-Spiegel (BLODLÖNN ist das beliebteste Modell)
  • Lineal und Winkel
  • (fakultativ) eine hölzerne Verkleidung am Boden, wie z. B. ein kleiner Balken oder ein flaches Regal.

Wie man vorgeht:

Suchen Sie den Teil der Wand, der mit Spiegeln bedeckt werden soll, und zeichnen Sie das Rechteck, in dem die Spiegel befestigt werden sollen, mit Klebeband auf. Verwenden Sie ein Lineal und ein Quadrat, um sicherzustellen, dass alles passt, und berücksichtigen Sie die Abmessungen der Spiegel sowie die Abmessungen des schwarzen Rahmens, der sowohl zwischen den Spiegeln als auch um den gesamten Rahmen herum erscheinen soll.
2. Malen Sie das entstandene Rechteck, indem Sie an den Rändern beginnen und dann das Innere ausfüllen.
3. Gründlich trocknen lassen
4. Nun geht es an die Befestigung der Spiegel: Achten Sie darauf, dass sie immer aufrecht stehen und den richtigen Abstand zueinander und zum äußeren Rand haben, damit sie die gesamte Farbfläche gleichmäßig ausfüllen.
5. Wenn Sie möchten, können Sie unten wie im Video-Tutorial ein kleines Holzregal anbringen.

Je nach den Farben des Raumes kann natürlich auch ein anderer Farbton als "Hintergrund" für den Spiegel dienen, vielleicht ein sehr dunkles Blau, Braun oder Grün. Sie könnten sich auch dafür entscheiden, alles horizontal anzuordnen, ein Quadrat zu bilden oder die Proportionen des endgültigen Spiegels zu verändern. Kurzum, ein Projekt, das individuell gestaltet werden muss!

Advertisement